||IKA SCH
IKA SCH 2017-11-10T09:03:40+00:00

IKA Lehr- und Lernmaterialien gemäss BiVo 2012 und Handelsdiplom VSH

Für Sie haben wir verschiedene Kombinationsmöglichkeiten für die IKA-Lernunterlagen zusammen gestellt.

 

Diese IKA-Titel sind exakt nach BiVo 2012 erstellt worden:

Die Stoffaufteilung ist für die neue gemeinsame Ausbildungsvariante von beruflichen Schulen und Handelsschulen im Rhythmus 4-2 (4 Semester schulische Ausbildung – 2 Semester betriebliche Ausbildung) geeignet, welche nach einem zirkulären Lehrplan unterrichten.

IKA mit Office 2013-BuchPlus

Die Stoffaufteilung ist für die Ausbildungsvariante von Handelsschulen im Rhythmus 3-2-1 oder 2-2-2 (Aufteilung zwischen schulischer Ausbildung und betrieblicher Ausbildung) geeignet, welche nach einem zirkulären Lehrplan unterrichten.

IKA mit Office 2013
IKA mit Office 2010
Lösungsansätze (PDF)

Diese Lehrmittel werden von vielen Schulen erfolgreich im Unterricht verwendet, sind aber nicht auf die BiVo 2012 abgestimmt:

Setzen Sie die Lehr- und Lernmaterialien ein für:

  • Erwachsenenbildung

  • Berufliche Schulen

  • Sekundarstufe


Das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie (BBT) hat eine neue Bildungsverordnung für die kaufmännische Grundbildung mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) erlassen. Der dazugehörige Bildungsplan wurde von der Schweizerischen Konferenz der kaufmännischen Ausbildungs- und Prüfungsbranchen (SKKAB) erarbeitet. Die beiden Dokumente, die von allen Verbundpartnern mitgestaltet wurden, sind auf Anfang 2012 in Kraft getreten.

Die Bildungsverordnung 2012 und der dazugehörige Bildungsplan setzen den mit der neuen kaufmännischen Grundbildung eingeschlagenen Weg konsequent fort. Sie bringen aber notwendige Anpassungen und Vereinfachungen.